Am letzten Maiwochenende ist es wieder so weit. Die Discgolf German-Tour ist zu Gast in Rüsselsheim bei den Scheibensuchern.

Zu einem der größten Discgolfevents der GT-Challenge Serie treffen sich rund 100 Discgolfer aus ganz Deutschland im Ostpark. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung laufen seit Wochen auf Hochtouren und die Scheibensucher tun alles um dem Turnier einen angemessenen Rahmen zu geben.

In den einzelnen Divisionen gehen einige der besten deutschen Discgolfer an den Start. Darunter auch einige Scheibensucher, die natürlich in ihrem „Wohnzimmer“ gerne die oberste Stufe des Siegerpodestes einnehmen wollen.

Mit Lukas Klingbeil sind die Scheibensucher in der Juniorendivision stark vertreten. Seit Wochen spielt der junge Flörsheimer auf hohem Niveau. Er hat mit Juniorennationalspieler Henrik Streit (OD Kellenhusen) einen ernstzunehmenden Widersacher. Zuletzt hatte Lukas Klingbeil die Nase klar vorne, im Ostpark werden die Karten aber neu gemischt.

Bei den Damen ist mit Christine Hellstern (DG Baden Baden) die amtierende deutsche Meisterin am Start und gilt als Favoritin. Die Scheibensucherin Nora Wrobel zeigt sich nach zuletzt guten Leistungen kämpferisch und wird C. Hellstern mit Sicherheit den Sieg nicht schenken.

Mit Lucca Seipenbusch stellen die Scheibensucher den Favoriten in der Master-Division. Nach dem Sieg beim Major-Turnier am Pfingstwochenende in Münster, wo er gegen Klaus Kattwinkel im Stechen gewann, wird er jetzt wohl noch öfter die Favoritenrolle einnehmen dürfen.

Bei den Grandmasters gehen mit Wolfgang Kraus und Michael Malz zwei Scheibensucher mit Aussicht auf den Titelgewinn ins Rennen. Die beiden müssen sich aber zunächst einmal gegen Frank Hellstern (DG Baden Baden) durchsetzen. Hellstern besiegte die beiden Scheibensucher zuletzt bei den Waldschwimmbad Open.

Die Open Division verspricht hochklassigen Sport. Mit den aktuellen Nationalspielern Ralf Hüpper (Kettenjeklüngel Köln), Nikolai Tsouloukidse (Funaten Hannover), Maik Hartmann (GW Marathon Münster, Jun.) sind Hochkaräter zu Gast. Mit ihnen werden die Scheibensucher Andrei Betea, der zuletzt mit sehr guten Leistungen bei der Discgolf Worldtour aufhorchen lies, sowie Dennis Possen, Sieger der GT-Challenge des Vorjahres, um den Sieg kämpfen. Der ebenfalls startende Michael Stelzer (WSCA Söhnstätten), Vize-Europameister von 2008, muss auch zum Kreis der Favoriten gezählt werden. Neben hochklassigem Sport wird rund um die Veranstaltung einiges geboten.

Am Freitag startet die Anmeldung und Doubles zu kennen lernen des Kurses ab 14:00 Uhr. Hier können auch Spieler mitmachen die keinen Startplatz bekommen haben. Ab 19:00 Uhr wird gegrillt.

Während der Turniertage kann auf dem vorderen Gelände auch DDC (Double Disc Court) ausprobiert werden. Entsprechende Spielfeldmarkierungen werden am Freitag nachmittag installiert.

Außer einem attraktiven Angebot für das leibliche Wohl wird es am Samstagabend ab 20:00 Uhr erstmalig eine „Trading Night“ geben. Hier hat jedermann Gelegenheit Scheiben und Zubehör zu tauschen oder zum Kauf anzubieten.

Weitere Informationen auf der Webseite der Scheibensucher: http://www.scheibensucher.de

Discgolf: 11.Ostpark Open in Rüsselsheim 27. – 29. Mai 2016